Zuhause sein.

So selbständig leben wie möglich.

unser wohnangebot

Gemeinschaftliches Wohnen

Unsere Angebote in den Wohngemeinschaften richten sich an Menschen mit (vorrangig geistiger) Behinderung. In unseren Wohngruppen ist es uns wichtig, den bei uns lebenden Menschen so viel Selbständigkeit und Selbstbestimmung wie möglich zu lassen und dennoch die individuell nötige Hilfe zu geben, damit aus Sicht der Person Lebensqualität und Zufriedenheit erreicht werden kann. Wir unterstützen dabei eigene Wünsche und Bedürfnisse zu erkennen, zu äußern, selbständig Entscheidungen zu treffen und durch eigene Erfahrungen zu lernen.

LHWS – Gemeinschaftliches Wohnen

Der Alltag in den Wohngruppen

LHWS – Gemeinschaftliches Wohnen, Start in den Tag

Start in den Tag

Der Werktag beginnt natürlich mit aufstehen, waschen, anziehen und frühstücken.

LHWS – Gemeinschaftliches Wohnen, Arbeiten

Arbeiten

Danach gehen die Bewohner/-innen in eine Werkstatt für behinderte Menschen arbeiten. Oder sie haben einen anderen Arbeitsplatz. Als Rentner/-innen besuchen sie unsere Tagesstruktur für Senioren.

LHWS – Gemeinschaftliches Wohnen, Nach Feierabend

Nach Feierabend

Nach Feierabend gibt es beim Nachmittagskaffee die Möglichkeit zu erzählen. Danach gibt es Möglichkeiten der Freizeitgestaltung, aber auch zahlreiche alltägliche Aufgaben, die zu erledigen sind.

LHWS – Gemeinschaftliches Wohnen, Unterstützung am Abend

Unterstützung am Abend

Im Laufe des Abends erhalten die Bewohner/-innen die nötige Unterstützung bei der persönlichen Pflege, bevor sie zu individuellen Zeiten ins Bett gehen. Die offizielle Nachtruhe beginnt meist um 22:30 Uhr.

LHWS – Gemeinschaftliches Wohnen, Nächtliche Betreuung

Nächtliche Betreuung

In jeder Wohngruppe schläft ein/-e Mitarbeiter/-in. Es gibt keine nächtlichen Rundgänge, aber es ist immer jemand da, den man rufen kann.

LHWS – Gemeinschaftliches Wohnen, Kochen und Haushalt

Kochen & Haushalt

Gemeinsam wird geplant, was beim Essen auf den Tisch kommt, der Einkauf gemacht, gekocht, Wäsche gewaschen und weitere hauswirtschaftliche Tätigkeiten erledigt. Jede/-r Bewohner/-in übernimmt dabei Aufgaben nach seinen/ihren Fähigkeiten. Das betrifft auch das Aufräumen und Reinigen des eigenen Zimmers.

LHWS – Gemeinschaftliches Wohnen, Freizeitgestaltung

Freizeitgestaltung

Die Freizeitgestaltung orientiert sich an den Wünschen der Bewohner/-innen, deren finanziellen Möglichkeiten und den organisatorischen Rahmenbedingungen.
Für Aktivitäten außer Haus stehen uns Kleinbusse und PKWs zur Verfügung.

Bespiele für Freizeitaktivitäten:
Spielen, Malen, Singen, Puzzeln, Fernseh schauen, Musik hören, Handarbeiten, Spaziergänge, Eisessen, Stadtbummel, Besuch von Kino, Konzerten, Gottesdiensten und Festen,Kegeln, Schwimmen, VHS Kurse …

LHWS – Gemeinschaftliches Wohnen, Urlaub und Besuche

Urlaub & Besuche

Am meisten Zeit dafür ist natürlich an den Wochenenden oder im Urlaub. Alle zwei Jahre organisieren wir eine kleine Urlaubsreise. Nach Absprache können Urlaube oder Wochenendfahrten zu Familie und Freunden geplant werden. Genauso sind umgekehrt Besuche in den Wohngruppen möglich.

LHWS – Gemeinschaftliches Wohnen, Anbindung

Anbindung

Alle unsere Häuser verfügen über einen Garten, einen Aufzug und befinden sich in der Nähe von Haltestellen öffentlicher Verkehrsmittel.

Gemeinsames wohnen

Unsere Standorte

wohnberatung

Sie möchten gerne mehr über unsere
unterschiedlichen Wohnangebote wissen?

Wir beantworten gerne Ihre Fragen.
Vereinbaren Sie bitte einen Termin.

Beachten Sie bitte, dass wir keine Kurzzeitpflege in Stadt und Landkreis Aschaffenburg anbieten. Hierfür ist der Lebenshilfe Aschaffenburg e.V. und im Landkreis Miltenberg der Lebenshilfe Miltenberg e.V. zuständig.

Der Träger der Einrichtung erklärt sich nicht bereit zur Teilnahme an Streitbeilegungsverfahren vor Verbraucherschlichtungsstellen im Sinne von § 36 Abs. 1 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG). Davon unberührt ist die Möglichkeit der Streitbeilegung durch eine Verbraucherschlichtungsstelle im Rahmen einer konkreten Streitigkeit bei Zustimmung beider Vertragsparteien (§ 37 VSBG).

»Hier steht ein Zitat
oder Erfahrungsbericht.«

Max Mustermann, Unternehmer

»Hier steht ein Zitat
oder Erfahrungsbericht.«

Martina Müller, Mitarbiter